Fliegerclub Möckern e.V.

Die Flachlandflieger aus dem Raum Magdeburg

ICAO-Ausschnitt – Raum Möckern

Zur Kenntnisnahme aller Piloten, die von unserem Flugplatz aus starten bzw. landen möchten, sei hiermit darauf hingewiesen, sich aktuelle Informationen u.a. über die ICAO-Karte einzuholen. In Bezug auf den Flugplatz Möckern befinden sich in unmittelbarer Nähe im Westen der Luftraum E rund um Magdeburg, im Süden das Aircraft relevant Bird Area (ABA) ID 210 Zerbster Land, ST sowie im Osten die beschränkten Lufträume ED-R 73 A/B/C, welche jeder Pilot während eines Fluges entsprechend der Vorgaben zu berücksichtigen hat.

Zusätzlich sei darauf hingewiesen, umliegende Ortschaften (Stegelitz, Möckern, Tryppehna) mit ausreichendem Abstand zu umfliegen. 

Stand 2023.Q1

10. – 11. August 2024 Flugplatzfest

In diesem Jahr wird der Fliegerclub Möckern erneut ein Flugfest auf die Beine stellen. Dabei werden neben diversen Mitfluggelegenheiten auch weitere Programmpunkte für jung und alt angeboten und zu bestaunen sein. Die ersten Planungen laufen bereits an.

Wir würden uns freuen, euch in diesem Jahr willkommen zu heißen und laden hiermit alle Nicht-/Piloten in der zweiten Augustwoche zu unserem Fest ein. 

HarzCup und 2. Liga – Ergebnisse 2023

Unsere Gleitschirmpiloten waren beim diesjährigen HarzCup sportlich unterwegs und sammelten unter anderem von unserem Flugplatz aus in Möckern fleißig Wertungspunkte. Nach Ablauf der Saison (März – Oktober) erreichte der Fliegerclub Möckern einen soliden 8. Platz (von 14 teilnehmenden Vereinen) und findet sich somit im Mittelfeld der Tabelle wieder.

Die Ergebnisse des HarzCups 2023 sind im Einzelnen hier zu finden.

Im Rahmen der Wertung für die 2. (Bundes-) Liga ist noch viel „Luft nach oben“.  Dort belegte unser Verein den Platz 139 (von 157), muss sich allerdings in diesem Wettbewerb gegen Vereine aus ganz Deutschland behaupten.

Die Ergebnisse der 2. (Bundes-) Liga 2023 sind hier ersichtlich.

 

Flugverkehr: Neues Rufzeichen RADIO

Auch wir als Flugplatzbetreiber richten uns nach der NfL_2023-1-2726 (vom 08.02.2023) und nutzen zukünftig das Rufzeichen RADIO für den Flugbetrieb.

Die Grundlage hierfür stellt GM2 Article 3a(1) „ Determination of the need for the provision of air traffic services“ zur Commision Implementing Regulation (EU) 2020/469 dar.